in situ

DENKSTATT SARL

Die denkstatt ist das büro für Projektentwicklung. Im Zentrum der Aktivitäten stehen die Entwicklung und Begleitung von Projekten im urbanen Kontext sowie das Erarbeiten von Lösungen auf der Ebene von Finanzierung und Organisation. Durch ihr Engagement für das Kulturschaffen stellt die denkstatt eine Verbindung zur Kunst und Kultur her.

www.denkstatt-sarl.ch

VEREIN UNTERDESSEN

Der Verein unterdessen wurde von Pascal Biedermann, Barbara Buser und Eric Honegger gegründet, um Zwischennutzungen in leerstehenden Gebäuden zu ermöglichen. Der Verein versteht sich als Vermittler zwischen Besitzern und potentiellen Nutzern. Er begleitet die Zwischennutzungen von der Auswahl zum Einzug, während der Nutzung garantiert die vertragsgemässe Beendigung des Zwischennutzungsverhätnisses.

www.unterdessen.ch

MARKTHALLE BASEL

Schrittweise soll die Markthalle wieder zur Markthalle werden. Vom Nicht-Ort zum brummenden Laden.Die Idee der neuen alten Markthalle wurde von einer Projektgruppe ausgearbeitet, bestehend aus Barbara Buser, Alexandra Dill, Gregor Dill, Eric Honegger, Valentin Ismail und Christoph Schön. Die Gruppe bildet in Form einer Aktiengesellschaft die neue Trägerschaft der Markthalle.

www.altemarkthalle.ch

DIE ZUSAMMENARBEITER

Eric Honegger und Barbara Buser sind Gründungsmitglieder der Genossenschaft die Zusammenarbeiter in Berlin.

Unser Engagement entstand aus dem Bedürfnis, uns mit Berufskolleg.Innen vertieft auszutauschen, die an anderen Orten an den gleichen Aufgaben arbeiten wie wir.

www.spreefeldberlin.de

BAUTEILBÖRSE

Barbara Buser und Klara Kläusler haben 1995 zusammen die Bauteilbörse gegründet.

Bis heute ist das baubüro in situ eine sehr gute Kundin. Wenn immer möglich setzen wir gebrauchte Bauteile ein und lassen uns von den Spuren der Geschichte inspirieren. Wenn das Gesuchte bei der Bauteilbörse Basel nicht vorrätig ist, gibt es weitere 15 Quellen in der Schweiz, die alle auf Internet zu finden sind!

www.bauteilnetz.ch und www.bauteilnetz.de

STIFTUNG EDITH MARYON

Mit der Stiftung Edith Maryon arbeiten wir seit dem Projekt Mitte bei mehr als einem Dutzend Projekte eng zusammen. Wir teilen die  Werte der Stiftung und unterstützen sie in ihrem Ziel, soziale Wohn- und Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen.

www.maryon.ch

COOPERA SAMMELSTIFTUNG PUK

Die Pensionskasse der freien Unternehmer und Künstler in Itingen bei Bern ist eine wichtige Partnerin für spezielle Projekte: Mit ihr konnten wir z.B. die erste Minergie P Sanierung an der Güterstrasse 83 in Basel realisieren.

www.coopera.ch

HANROAREAL

Die gmbh wurde eigens für die Entwicklung des Hanroareals gegründet. Sie wählt die Mieter für die bestehenden Gebäude aus, bereinigt die bauliche Situation inkl. Infrastruktur und erarbeitet einen neuen Quartierplan für das gesamte Areal. Susanne Lachmann ist die Ansprechperson für alles!

www.hanroareal.ch

TEXTILPIAZZA

Der Verein Textilpiazza wurde im Januar 2011 gegründet und verfolgt das Ziel, das HANRO-Areal in Liestal wieder für textiles Schaffen fruchtbar zu machen.

www.textilpiazza.ch

FILM - "Vom Wert der Dinge"

Es gibt keinen Abfall. Wer anders hinschaut, erkennt sein Potential und entdeckt seine verborgenen Werte. Unter Lärm und Staub, von Abbruchbaustellen bis zur Deponie, begleiten wir das Ballett der Maschinen. Die Schönheit dieser faszinierenden Prozesse lässt uns vergessen, dass auch Kulturgüter verloren gehen. Die Architektin Barbara Buser und der Musiker Balts Nill haben dies erkannt und handeln auf ihre Art.

www.anda-production.ch

2000-WATT-GESELLSCHAFT

Die 2000-Watt-Gesellschaft hat das Ziel, die weltweiten Ressourcen nachhaltig zu nutzen. Dies geschieht durch einen effizienteren Energieeinsatz und die global gerechte Verteilung der Energie. Mit dem 2000-Watt-Pfad liegt in der Schweiz ein ambitiöser, aber machbarer Weg vor uns.

www.2000watt.ch

CYCLODOS

CYclodos hausch gebrauchtem Material ein zweites Leben ein. Neue Taschen aus alten Veloschläuchen gefüttert mit Gleitschirmstoff, vom Portemonnaie bis zum A4 Format.

www.cyclodos.ch

PRO SESSELI

Dem Verein ist die Nutzung des Weissensteins und der intakten Juraschutzzone als Naherholungsgebiet wichtig. Sie wollen das landschaftliche und touristische Potenzial der historischen Sesselbahn und des Weissensteins aufzeigen.
«Es braucht nicht mehr auf dem Berg! Er ist einzigartig. Das ist seine Stärke. An dieser müssen wir weiterarbeiten...»

www.prosesseli.ch