in situ

Fr

29

Mai

2015

ERÖFFUNG SILO AUF DEM GUNDELDINGER FELD

Am Mittwochabend, 27. Mai wurde der Aus- und Umbau vom Silo auf dem Gundeldingerfeld mit über 80 Personen offiziell eingeweiht. Barbara Buser eröffnete den Anlass und erläuterte die Transformation im Rahmen des Pilotprojekts «vom Kohlesilo zum Solarkraftwerk zum Batteriespeicher». Neuartige, an der ETH Lausanne entwickelte Fotovoltaik Module konnten hier erstmals grossflächig auf dem Dach und an den Fassaden eingesetzt werden. Ein Speicher soll zukünftig mit secondlife Batterien eine eigene, erhöhte Nutzung der Stromverwendung ermöglichen.

«Zirkusschule Rägeboge»,  Mieterin der untersten zwei Geschosse, beglückte die BesucherInnen mit einem eindrucksvollen Luftakrobatik-Act. Die beiden Mieter aus dem 2. und 3. Obergeschoss öffneten ihre Türen für die Besucher. Dabei wurde der individuelle, durch die Mieter mitbestimmte Ausbau ersichtlich. Im Dachgeschoss, das für Anlässe oder Veranstaltung gemietet werden kann, ist noch viel vom industriellen Charme zu spüren. Etliche wiederverwendete Bauteile, von der Küche über die Heizkörper, wurden eingesetzt und verwischen so zusätzlich die Spuren von Altem und neuem.

Das Bio-Bistro tischte wunderbare Häppchen auf und besonders die oberste Plattform beim Treppenturm wurde Dank dem prächtigem Wetter und der spektakulären Aussicht zu einem Highlight.