in situ

Mi

07

Aug

2013

TaWo // GEBURTSHEFERIN DER STADTENTWICKLUNG - INTERVIEW MIT BARBARA BUSER

Tageswoche 2.8.2013
Tageswoche 2.8.2013

" ... Zum Gespräch auf dem Gundeldinger Feld erscheint Barbara Buser mit fleckigen Händen, darin hält sie Holzklötzchen. Es handelt sich dabei um die Überreste eines Industrie­bodens aus einer der Hallen der ­ehemaligen Sulzer-Fabrik. Das Gundeldinger Feld ist wohl das bekannteste Projekt der Architektin und Stadtentwicklerin. Aber sie hat in der ganzen Stadt Spuren hinterlassen. Das jüngste Kapitel ist die Markthalle. Dort will Buser bis in vier Jahren eine Essens- und Genussmeile etablieren." ...

 

TW_2.8.13_Geburtshelferin der Stadtentwicklung
Artikel der Tageswoche vom 2. August 2013
Artikel_BB_Tageswoche_8.2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB